http://luxunique.net/wp-content/uploads/moto_triumph_bobber0_1045_600-1050x600.jpg

TRIUMPH BONNEVILLE BOBBER

Triumphs coole neue Bonneville im 40er-Jahre-Look.

Noch nie gab es ein TRIUMPH Serienmotorrad, das so konsequent die klassische Philosophie der Custombikes im Bobber-Style auf die Straße bringt. Konsequenterweise heißt das neue Motorrad der Modern Classics Serie nicht nur Bonneville Bobber, es ist auch in allen Details akribisch den Vorbildern aus den 1940er und 50er Jahren nachempfunden und begeistert mit extra-coolem, puristischem Design sowie einem satten Punch bei niedrigen Drehzahlen.

Die neue „Bonnie“ Bobber sieht aus, als käme sie direkt von einem angesagten „Customizer“. Einem dieser Spezialisten, die für viel Geld aus gewöhnlichen Motorrädern extravagante Einzelstücke bauen.

Höchste Authentizität: Die Bonneville Bobber ist ein echtes Classic Custombike, sowohl in der gesamten Linienführung als auch in allen Details – inklusive Hardtail-Look und verstellbarer Einzelsitzschale aus Aluminium.

moto_triumph_bobber1_1045_600
© Triumph

Den neu entwickelten 1.200er Bonneville „High Torque“-Zweizylindermotor in einer speziellen Abstimmung für begeisternd satten Drehmomentverlauf bei niedrigen Drehzahlen und echten „Hot Rod“-Fahrspass.

moto_triumph_bobber1_1045_600
© Triumph

Einzigartigen Rundum-Klang für den Fahrer – kombiniert aus dem Ansauggeräusch der neu gestalteten Doppel-Airbox und dem Sound aus der kurzen „Slash Cut“ Edelstahl-Auspuffanlage.

moto_triumph_bobber1_1045_600
© Triumph

Ein neu entwickeltes Chassis für ein sportliches und komfortables Fahrverhalten auf allen Straßen – inklusive stilechten Speichenrädern mit schwarzen Felgen in den Dimensionen 19×2,5 Zoll vorne und 16×3,5 Zoll hinten.
An den Bedürfnissen des Fahrers ausgerichtete Technologie mit präzise ansprechendem E-Gas, extra-leichtgängiger Kupplung, abschaltbarer Traktionskontrolle und speziellen Fahrmodi für Straße und Regen.

Kraft aus dem Drehzahlkeller: „Top of class“ in Sachen Performance.

 
In der aktuellen Bonneville T 120 hat der drehmomentstarke 1.200er „High Torque“-Twin bereits seine Qualitäten als souverän agierendes Kraftpaket unter Beweis gestellt. Damit die neue Bobber ihren Beinahmen als „Brutal Beauty“ auch zu Recht trägt, haben die Entwicklungsingenieure bei TRIUMPH nochmals Hand angelegt. Das Ziel war klar: Die neue Motorenversion sollte mit einem beeindruckenden Drehmomentverlauf auch im untersten Drehzahlbereich aufwarten können und die Bobber damit an die Spitze ihrer Klasse in Sachen Durchzug setzen. Das Ergebnis spricht für sich, denn das Bobber-Triebwerk mit seiner optimierten Gesamtabstimmung inklusive neuem Ansaugtrakt und der speziellen Auspuffanlage bietet ein sattes Drehmomentplateau von durchgehend deutlich über 100 Nm zwischen 3.000 und 5.000 U/min . Zum Vergleich: Im mittleren Drehzahlbereich bei 4.500 U/min liegen sowohl das Drehmoment als auch die Leistung satte zehn Prozent über den Werten der Bonneville T 120 und markieren damit absolute Top-Werte in ihrer Klasse.