https://luxunique.net/wp-content/uploads/car_911_speedster_6_1045_600-1050x600.jpg

PORSCHE 911 SPEEDSTER CONCEPT

Der 911 Speedster Concept ist die fahrbereite Studie eines besonders offenen und aufregenden Sportwagens.

Porsche feiert in diesem Jahr seinen 70. Geburtstag und macht sich wohl selbst das schönste Geschenk. Die Konzeptstudie gibt einen Ausblick auf eine mögliche Serienversion, die allerdings erst 2019 auf den Markt kommen soll. Eine Entscheidung darüber erfolgt in den nächsten Monaten. Er schlägt die Brücke vom Porsche 356 „Nr. 1“ Roadster, der am 8. Juni 1948 seine Betriebserlaubnis erhielt, in die Gegenwart.

Porsche 911 Speedster Concept: offen, puristisch und mehr als 500 PS.

Zu seinen Eigenschaften gehören ein kürzerer Fensterrahmen mit einer stärker geneigten Frontscheibe und entsprechend verkürzte Seitenscheiben. Hinter den Vordersitzen verbirgt sich eine spezielle Verkleidung aus Carbon, die einen Überrollbügel abdeckt.

Die Antriebs-Technik unter der zweifarbigen Hülle der Konzeptstudie entstammt den aktuellen GT-Modellen. Entwickelt wurde sie im Porsche Motorsportzentrum, wo auch der 911 GT2 RS und zuletzt der GT3 RS entstanden sind.

© Porsche

Unterhalb der Karosserie setzt der 911 Speedster Concept auf modernste Komponenten. Das Fahrwerk entstammt prinzipiell dem 911 GT3, die Kleeblätter der imposanten 21-Zoll-Felgen im Fuchs-Design sind hochglanzpoliert. Erstmals präsentieren sich diese Räder mit einem Zentralverschluss. Die Auspuffanlage mit Titan-Endrohren und den Antriebsstrang inklusive manuellem Sechsgang-Schaltgetriebe steuern die GT-Entwickler bei. Der Sechszylinder-Boxermotor dieser minimalistischen Konzeptstudie leistet über 500 PS und erreicht Drehzahlen von bis zu 9.000/min. Der 911 Speedster wird in einer limitierten Auflage produziert. Der Porsche 911 Speedster (997) war damals auf 356 Exemplare limitiert und kostete 201.682 Euro.